FDP Luzern wählt Georg Dubach als neuen Fraktionspräsidenten

Die Kantonsratsfraktion der FDP.Die Liberalen Luzern hat Georg Dubach als neuen Fraktionspräsidenten gewählt. Er tritt am 1. Juli 2020 die Nachfolge von Andreas Moser an, der im Januar seinen Rücktritt bekanntgegeben hat. Andreas Bärtschi wurde neu als Vizepräsident gewählt, Irene Keller bleibt Vizepräsidentin.

Der Trienger Kantonsrat Georg Dubach wurde an der Fraktionssitzung der FDP Luzern zum neuen Fraktionspräsident gewählt. Als Vizepräsidenten wurden Andreas Bärtschi (neu) und Irene Keller (bisher) ebenfalls gewählt. Das Fraktionspräsidium wurde bewusst gewählt: «Mit der Wahl von Andreas und Irene stellen wir sicher, dass neue Impulse gesetzt werden können und gleichzeitig viel Wissen erhalten bleibt», so der neue Fraktionspräsident.

Georg Dubach kann auf eine vielseitige politische Laufbahn zurückblicken. Der57-jährige Unternehmer sitzt seit 2015 im Kantonsrat. Davor war er 12 Jahre Gemeindepräsident von Triengen. Diese Exekutiverfahrung möchte er im Luzerner Parlament einsetzen um gemeinsame Lösungen – auch parteiübergreifend – zu finden. Weiter möchte Georg Dubach das Themenmanagement neu aufgleisen, in dem einzelne strategische Themen mehr Gewicht erhalten.

Die Kantonsratsfraktion bedankt sich herzlich bei dem zurücktretenden Fraktionspräsidenten für seine hervorragende Arbeit. Andreas Moser hat die Fraktion seit Juni 2015 voller Elan geleitet. Als Brückenbauer konnte er für die FDP Fraktion zahlreiche, überparteiliche politische Erfolge verbuchen – besonders bei der Gesundung der Kantonsfinanzen oder unlängst bei der Ausweitung der Ladenöffnungszeiten. Er wird der Kantonsratsfraktion erhalten bleiben und mit seiner Erfahrung dem neuen Fraktionspräsidium aktiv zur Seite stehen.